Radaktion

Fahrrad-Aktion

15 332 Kilometer und 2146 Kilogramm

Kohlendioxyd

22 Schüler der Klasse 6d schwangen sich von März bis Juli diesen Jahres aufs Rad und verzichteten auf das Eltern-Taxi. Mit den gesammelten Kilometern fuhren sie bundesweit auf Rang 14.
SEBASTIAN BUCK | 26.10.2013

Der VCD (Verkehrs Club Deutschland) veranstaltet seit 2006 die Jugendkampagne „FahrRad! Fürs Klima auf Tour.“ Die Sechstklässler der Schönbein-Realschule nahmen unter der Leitung ihrer Lehrerin Kathrin Schütze am Projekt teil.
Für die mehr als achtbare Platzierung nahmen die Schülerinnen und Schüler nun am gestrigen Freitag ihre Preise vom Reutlinger Vertreter des VCD, Christoph Joachim, entgegen. Die verantwortliche Lehrerin erinnert sich noch gut an den Start der Kampagne: „Wir haben in der Klasse abgestimmt. Es waren sofort alle von der Idee begeistert, also haben wir es in Angriff genommen“, berichtet Kathrin Schütze, die selbst täglich mit dem Velociped von Bad Urach nach Metzingen fährt und somit als gutes Beispiel voraus radelt.

Auch der VCD-Vertreter ist voll des Lobes ob der Begeisterung der Schüler: „So etwas habe ich noch nie erlebt, dass so ein Projekt mit dieser Konsequenz aller Beteiligten durchgezogen wird“, freut sich Joachim, der selbstverständlich mit dem E-Bike von Reutlingen angereist kam. 15 332 geradelte Kilometer entsprechen in etwa der Strecke von Metzingen bis Kapstadt in Südafrika. Diese imposante Zahl wird mit der CO2-Ersparnis von 2146 Kilogramm noch eindrucksvoll verstärkt.

„Alle Schüler sind aus der näheren Umgebung, da war der Ansporn natürlich groß. Anfangs lag noch Schnee, es gab etliche Platten und auch einen Unfall“, erinnert sich Kathrin Schütze an den turbulenten Beginn zurück. Doch die pedaltretenden Realschüler ließen sich nicht entmutigen, zeigten Woche für Woche großes Interesse und hielten sich über die aktuelle Platzierung auf dem Laufenden. Das Wichtigste ist für Schütze jedoch der Effekt auf ihre Schüler: „Viele sind durch die erfolgreiche Teilnahme längerfristig aufs Fahrrad umgestiegen und haben es in ihren Alltag integriert“, freut sie sich über die nachhaltige Begeisterung für das umweltfreundliche Verkehrsmittel.

Die vierzehn platzierten erhielten vom VCD-Vertreter aus Reutlingen einen Klassensatz Satteltaschen sowie eine Urkunde überreicht. Christoph Joachim stimmt nochmals seine Lobeshymne an: "Das was hier geleistet wurde, ist ein herausstechendes Beispiel des gesamten Projektes. Es freut mich sehr, dass es eine Gruppe aus unserem Regionalverband unter die Top 20 geschafft hat", so der E-Bike-Fahrer der nach eigenen Angaben im April diesen Jahres von Reutlingen nach Berlin radelte.

Die vom VCD bundesweit durchgeführte Aktion war mit mehr als 4500 teilnehmenden Jugendlichen ein voller Erfolg. Die Metzinger 6d der Schönbein-Realschule freute sich riesig über die erfolgreiche Teilnahme und wird in Zukunft sicher mehr mit dem Fahrrad unternehmen. Eine gemeinsame Tour zum Bad Uracher Freibad wurde zum Beispiel schon durchgeführt. Man darf gespannt sein, was sich als Abschlusstour noch anschließt.